DE     EN    
 
   
 
0
WWW.SECARTS.ORG unofficial world wide web avantgarde
• bei anderen gelesen
KAZ
Kommunistische Arbeiterzeitung (76 Artikel)
KAZ (7)
KAZ
Kommunistische Arbeiterzeitung

Zeitung! Wir gehen immer noch davon aus, daß nicht das „Me­dium die Botschaft ist“ (MacLuhan), sondern der Verbreitung einer Aussage Analyse und Klärung vorausgeht. Das Bedürfnis danach scheint eher anzuwachsen, zumindest wenn man die andere Seite der Medaille sieht: Die Hinwendung vieler Menschen zu Esoterik, zu alten Religionen und zu neuen Göttern aus Film-, Musik- und Sportindustrie... Das heißt: Diese Zeitung wird gegen die Hoffnungslosigkeit anschreiben, die Verhältnisse durchschauen und verändern zu können.

Arbeiter! Daß in den Industrieländern rd. 90% der Erwerbsbevölkerung Lohnabhängige sind, scheint unbestritten. Daß sich die wenigsten dieser Lohnabhängigen als Arbeiter d.h. als Teil einer Klasse und Totengräber des Kapitalismus verstehen, ist Stand der Dinge. Dieser Zustand ist zum einen selbst Produkt der dem Kapitalismus eigenen Klassendifferenzierung. Zum anderen ist er vorläufiges Ergebnis nicht nur des Niedergangs und der Zerschlagung der sozialistischen Länder, sondern auch der Vorherrschaft des Sozialdemokratismus in der Arbeiterbewegung der imperialistischen Länder, der durchaus „erfolgreich“ - mit einem ersten Höhepunkt 1914 - versucht hat, die Interessen der Arbeiterklasse mit den Interessen der Nation, des „Standorts“, des Unternehmens in „Einklang“ zu bringen und damit an allen entscheidenden Wendepunkten dieses Jahrhunderts das Proletariat der Bourgeoisie untergeordnet und ausgeliefert hat. Das heißt: Diese Zeitung wird versuchen, das Gemeinsame in der Verschiedenheit der Werktätigen herauszuarbeiten als Voraussetzung zur selbstbewußten Formierung der Arbeiter als Masse. Sie wird das Proletariat in seiner Stellung zu den übrigen Massen der Gesellschaft als die Kraft kenntlich machen, die allein in der Lage ist, das Joch des Imperialismus abzuschütteln und die Ausgebeute­ten und Unterdrückten zum Sturz der Klassenherrschaft der Bourgeoisie zu führen und so das Werk des antifaschistischen und antiimperialistischen Widerstands, das Werk der Oktoberrevolution mit dem Ziel der klassenlosen Gesellschaft fortfüh­ren.

Kommunistisch! Erstmals in der Geschichte gibt es Krisen nicht aus Mangel, sondern aus (relativem) Überfluß. Erstmals ist auch die Gattung Mensch bedroht, nicht durch den Menschen selbst, sondern durch die Konzentration der Produktions- und Destruktionsmittel im Eigentum der Kapitalistenklasse. Selbst Riesenkonzerne, große Staaten sind zu klein, um den Produktivkräften Raum zu geben. Niedermachen, Aufkaufen, Einverleiben, Unterwerfen - so „lösen“ die Kapitalisten und ihre Staaten das Problem untereinander. Ausbeuten, Auslutschen, Wegwerfen - das sind die Maximen, denen diese „Ordnung“ gegenüber den Werktätigen und der Natur folgt. Diese Klasse ist nicht nur überflüssig, sondern auch schädlich wie ein Kropf. Das System dieser Klasse seinem Selbstlauf zu überlassen, heißt die Augen fest vor der Logik des Kapitals zu verschließen. Den Widerstand gegen die Barbarei verstärken, den Klassenkampf organisieren auf der Grundlage des proletarischen Internationalismus und dabei die Eigentumsfrage „als die Grundfrage der Bewegung“ hervor­heben - darin sehen wir heute die Aufgabe der Kommunisten und dazu will diese Zeitung beitragen.

Kontakt zu KAZ
Webseite von KAZ besuchen
Wie ernst ist die faschistische Gefahr?
NEU Seit 2013 rückt die BRD massiv nach rechts

Seit der Bun­des­tags­wahl 2013 hat die­se Re­pu­blik – ein­sch­ließlich des ein­ver­leib­ten DDR-Ge­biets – ei­nen mas­si­ven Rechts­ruck durch­ge­macht. Das Wahl­er­geb­nis war 2013 eine knap­pe Mehr­heit mehr lesen
Dienstag, 30.05.2017 • Von Gruppe KAZ
 
Weißbuch "Arbeiten 4.0"
Gegen Arbeitsrecht und Arbeitszeit

Am 29. No­vem­ber 2016 hat SPD-Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin An­drea Nah­les in Ber­lin un­ter dem Logo „Ar­beit wei­ter den­ken“ das o.g. Weißbuch als Er­geb­nis und Do­ku­ment ei­nes an­dert­halbjähri­gen mehr lesen
Samstag, 15.04.2017 • Von Lud­wig Jost
 
"Seit 125 Jahren für gute Arbeit"?
Wie der IGM-Vorstand 125 Jahre Geschichte der Arbeiterbewegung darstellt

Un­ter die­ser Über­schrift schwärmt IGM-Vor­sit­zen­der Jörg Hoff­mann auf Sei­te drei in der Juli Aus­ga­be 2016 der me­tall­zei­tung zum Ju­biläum „125 Jah­re IG Me­tall“: „Es war eine würde­vol­le mehr lesen
03.11.2016 • Von Ludwig Jost
 
Was ist Querfront?
Kampf um den Frie­den - nur mit an­ti­fa­schis­ti­scher Stoßrich­tung

Quer­front ist der Ver­such fa­schis­ti­scher Kräfte, un­ter Aus­nut­zung theo­re­ti­scher Schwächen in die Ar­bei­ter­be­we­gung ein­zu­drin­gen, um die­se zu zer­set­zen und schließlich zu ver­nich­ten. mehr lesen
16.10.2016 • 2 Kommentare • Von Gruppe KAZ
 
Die Satirefalle
Egal, ob Böhmermann nun gute Satire gemacht hat...

Wem nützt es, wenn z.B. anläss­lich des ex­tra3-Bei­trags über Er­do­gan der deut­sche Bot­schaf­ter in der Türkei im türki­schen Außen­mi­nis­te­ri­um Lehr­stun­den er­teilt über „Rechts­staat­lich­keit, mehr lesen
17.09.2016 • Von Oesi
 
Asylrecht statt Vaterlandsverteidigung!
Über Fluchtursachen und deren Beseitigung

Heftigste Widersprüche gibt es über die Schutz und Asyl Suchenden, die in unser Land kommen. Viele stehen auf Seiten der Flüchtlinge, möchten helfen und sie beschützen. Dem steht gegenüber eine außer Rand mehr lesen
21.02.2016 • Von Gruppe KAZ
 
Die junge Welt zeigt Flagge
Warum Solidarität mit der Zeitung in der Querfrontfrage dringend geboten ist

Seit Ende des Jah­res 2014 ist um die Ta­ges­zei­tung jun­ge Welt eine mitt­ler­wei­le sehr schar­fe lin­ke Aus­ein­an­der­set­zung ent­brannt. Aus­gangs­punkt wa­ren Be­stre­bun­gen ver­schie­dens­ter mehr lesen
06.01.2016 • 4 Kommentare • Von Gruppe KAZ
 
Gleiches Recht für alle!
Nicht die flüchtenden Menschen sind eine Katastrophe, sondern deren Rechtlosigkeit

Am 31. Mai 2013 konnte man dies in der Zeitung lesen: „Deutschland hat wesentlich weniger Einwohner als bisher angenommen. Von 81,7 Millionen waren die obersten Statistiker des Landes bisher ausgegangen. mehr lesen
06.12.2015 • ein Kommentar • Von Gruppe KAZ
 
Stärkung der sozialistischen Grundlagen
[ II ] Vietnam und China: Was steckt hinter dem Streit um Inseln?

Sol­len wir nun an­ge­sichts des of­fen­sicht­li­chen Ein­flus­ses des Mo­no­pol­ka­pi­tals in die­sem Kon­flikt, Chi­na und Viet­nam als so­zia­lis­ti­sche Länder auf­ge­ben und die Hoff­nung auf Ände­rung mehr lesen
11.08.2014 • Von KAZ-AG Chinas Kampf um den Sozialismus
 
Hoffnung auf einvernehmliche Konfliktlösung
[ I ] Vietnam und China: Was steckt hinter dem Streit um Inseln?

Das diesjähri­ge Fo­rum der WAPE in Ha­noi war An­lass und Ver­pflich­tung, uns mit den ak­tu­el­len Er­eig­nis­sen im „Ost-Meer“ (im in­ter­na­tio­na­len Sprach­ge­brauch meist als „Südchi­ne­si­sches mehr lesen
04.08.2014 • Von KAZ-AG Chinas Kampf um den Sozialismus
 
„Tarifeinheit“ = Streikverbot!
Koalition will Berufsgewerkschaften Vertragsfähigkeit nehmen - KAZ #346

Statt „Be­frie­dung“ der Ge­werk­schaf­ten durch „Ta­rif­ein­heit“ – Kampf­kraft ge­gen das Ka­pi­tal mehr lesen
04.05.2014 • Von Gruppe KAZ
 
„...gesetzlichen Mindestlohn lehnen wir ab”
Die große Koalition und der lohnpolitische Kurs des deutschen Kapitals

So hieß die im Oktober 2009 im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und FDP gegen gewerkschaftliche Forderungen gerichtete Vereinbarung. Gemeinsam mit ihren Helfern aus CDU/CSU und FDP hat die Kanzlerin mehr lesen
18.12.2013 • Von Gruppe KAZ
 
Asylrecht wiederherstellen!
Edward Snowden und das deutsche Asyl(verhinderungs)recht

Übe­r­all in die­sem Land, in Ost und West, kämp­fen Flücht­lin­ge um ihr Recht, um men­schenwürdi­ge Be­hand­lung, um die in der UN-Flücht­lings­kon­ven­ti­on fest­ge­schrie­be­nen Rech­te, die ih­nen mehr lesen
29.10.2013 • Von Gruppe KAZ
 
Der Atomausstieg - Merkels Coup
[ III ] Materialistisches zum Atomausstieg

Teil III Der Atomausstieg - Merkels CoupWir machen uns nicht die Illusion, dass Demonstrationen die so genannte Energiewende herbei geführt hätten. Oder dass ein KKW-Unfall auf der anderen Seite des Planeten mehr lesen
22.07.2012 • Von Gruppe KAZ
 
Die Isar wird geheizt
[ II ] Materialistisches zum Atomausstieg

Teil II Die Isar wird geheizt Gegner der Atomkraft zu sein, ist ebenso unvernünftig wie Gegner der Schwerkraft zu sein. Die Atomkraft, von der heute landläufig gesprochen wird, ist genau genommen die Kernkraft, mehr lesen
15.07.2012 • Von Gruppe KAZ
 
Ist Energie erneuerbar?
[ I ] Materialistisches zum Atomausstieg

Im ersten Teil des Artikels sollen einige Begriffe geklärt werden, auf die wir uns im Zusammenhang mit den Erneuerbaren Energien einigen sollten. Der zweite Teil soll sich materialistisch mit der Kernenergie mehr lesen
08.07.2012 • Von Gruppe KAZ
 
Streikenden fällt man nicht in den Rücken!
Internationale Solidarität, der „wunde Punkt“ des DGB-Vorsitzenden

Das hat der ehemalige Vorsitzende der IG Medien, Detlef Hensche, vor ein paar Jahren in der Auseinandersetzung in den DGB-Gewerkschaften über die Solidarität mit den gegen die Deutsche Bahn AG streikenden mehr lesen
01.07.2012 • Von Gruppe KAZ
 
Knast für Willy Brandt
Staatlicher Rassismus am Beispiel des Großflughafens Berlin/Brandenburg

Staatlichen Rassismus und Förderung von Verbrechen gegen Migranten gibt es nicht nur beim Verfassungsschutz … Zum Beispiel: der Großflughafen Berlin/Brandenburg Der Lärm, der vom neuen Großflughafen Berlin/Brandenburg mehr lesen
13.05.2012 • Von Gruppe KAZ
 
Monopolbourgeoisie und faschistische Bewegung
[ II ] Wege der Monopolbourgeoisie an der Macht

Braucht die deutsche Monopolbourgeoisie tatsächlich für ihre Weltherrschaftsbestrebungen eine faschistische Massenbewegung? 1. Erfahrungen aus der Oktober- und der Novemberrevolution Die Bourgeoisie hat mehr lesen
21.03.2012 • Von Erika
 

  Seite: 1234
©2002-2017 by www.secarts.org, some rights reserved. goto top Only solution: Revolution [anmelden|registrieren]