DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Hilfe: Artikel und Abos » Soziale Netzwerke

• Wie kann ich Inhalte in den sog. sozialen Netzwerken teilen?
Unter
  • Artikeln und
  • Themendosssiers
findest Du Buttons zum Teilen von Inhalten in diversen verbreiteten sozialen Netzwerken. • am 11.01.2019 von AG Technik
• Werden Informationen von mir an diese Netzwerke übertragen?
Nein. Die Teilen-Buttons übertragen ausschließlich den Link zum Inhalt sowie die entsprechenden Meta-Informationen zum Text und zu secarts.org, aber keinerlei personenbezogenen Daten. • am 10.01.2019 von AG Technik
• In welchen dieser Netzwerke kann ich Inhalte teilen?
Wir bieten nur solche Netzwerke an, die einen anonymen Zugriff via Webformular bieten; wir integrieren keine Drittanbieter-Objekte in secarts.org. Wir berschränken uns außerdem auf wenige übliche Netzwerke. Aktuell sind dies
  • Facebook,
  • Twitter,
  • reddit,
  • Weibo (WeChat) und
  • VK (VKontakte).


Solltest Du einen wichtigen Vorschlag für die Erweiterung der Liste haben, lass uns das - bspw. unter "Feedback" - gerne wissen! • am 27.11.2017 von AG Technik
• Welche Inhalte werden beim teilen übertragen?
Wenn Du Artikel auf sog. sozialen Netzwerken teilst, werden
  • Überschrift und Unterüberschrift,
  • Artikelautor und Veröffentlichungszeitpunkt sowie
  • wenn vorhanden, ein Bild zum Text
übertragen.

Bei Dossiers findet ein analoger Vorgang für
  • Überschrift und Teaser sowie
  • ggfls. vorhandenes Bildmaterial
statt.

In keinem Fall werden personenbezogene Daten von Dir übertragen. • am 26.11.2017 von AG Technik
• Warum kann ich keine anderen Inhalte wie z. B. Forenposts teilen?
Weil wir das nicht wollen.

Es hat ja seinen Grund, dass die Leute ihre Sachen hier und nicht woanders veröffentlicht haben - das haben wir alle zu respektieren. Wer seine Ergüsse bei Facebook und Co. verbreiten will, kann dies tun, aber das ist nicht unser Job. • am 26.11.2017 von AG Technik
  • horch, horch!
  • Es gibt kein Mittel für die kapitalistische Gesellschaft, den Krisen zu entrinnen.
    Julian Marchlewski
    Antikommunismus gestern und heuteKommunique der XIII. Konferenz »Der Hauptfeind steht im eigenen Land«
    Die XIII. Konferenz »Der Hauptfeind steht im eigenen Land«, Schwerpunktthema '... die Grundtorheit unserer Epoche' (Thomas Mann)- Antikommunismus gestern und heute und wie er zu bekämpfen ist" (26. bis 29. Mai 2022 in Berlin) verabschiedete das folgende Kommunique:Geprägt war die Konferenz durch den Krieg in der Ukraine. Die Gefährlichkeit des Antikommunismus als Kriegswaffe mehr lesen
    12.06.2022 • ein Kommentar • Von Org Hauptfeindkonferenz
    Ganz Unten in eigener Sache Veranstaltungen Ankndigungen XML
    "...die Grundtorheit unserer Epoche"XIII. Konferenz "Der Hauptfeind steht im eigenen Land", Berlin 2022
    »...die Grundtorheit unserer Epoche« (Thomas Mann)Antikommunismus gestern und heute und wie er zu bekämpfen istProgramm (änderungen vorbehalten)Donnerstag, 26. Mai: 14 - 15 Uhr Ankunft 15 Uhr Begrüßung, Konferenzvorstellung 15.30 - 18 Uhr Zur aktuellen ökonomischen Lage: Energiefragen und Inflation als Corona- und Kriegsfolgen Rolf mehr lesen
    25.05.2022 • 2 Kommentare • Von Org Hauptfeindkonferenz
    Imperialismus der Hauptfeind XML
    wie Kriegsverbrechen zur "menschlichen Schwäche" werdendeutsches Gericht verharmlost Massaker der faschistischen Wehrmacht in Kephallonia
    German Foreign Policy berichtet heute von einem skandalösen Urteil der Staatsanwaltschaft München, mit dem das Massaker der deutschen Wehrmacht im zweiten Weltkrieg in Kephallonia zur "menschlichen Schwäche" umgedeutet wird - den Mördern droht nichts; sie bekommen weiter Staatspension."Das größte Kriegsverbrechen der Wehrmacht bleibt weiter ungesühnt. Dies bestätigt die Staatsanwaltschaft München. In dem jetzt veröffentlichten Einstellungsbeschluss zu einem Verfahren mehr lesen
    03.10.2006 • ein Kommentar • Von secarts.org Redaktion
    Antifaschismus Querfront Antisemitismus Neonazi-Terror XML
    Ein DammbruchBayerisches "Integrationsgesetz" trotz Protesten beschlossen
    Trotz vielfältiger Stellungnahmen und Proteste von über 60 Organisationen gegen dieses Ausgrenzungsgesetz, von den Gewerkschaften über die Wohlfahrtsverbände bis hin zu den Grünen und der SPD, hat es die CSU mit ihrer Mehrheit im Landtag im Dezember 2016 beschlossen. Seit 1. Januar 2017 ist das bayerische „Integrationsgesetz“ in Kraft. Über 16 Stunden lang stritten die Oppositionsparteien mehr lesen
    30.01.2017 • Von gr
    Neonaziaufmarsch am 28.10.2006 in GöttingenAntifaschistische Linke International A.L.I. veröffentlicht Mobilisierungsmaterial
    Internationales Asien Europa Afrika Amerika XML
    der rote Stern - strafbar?Estland setzt den Sowjetstern dem Hakenkreuz gleich
    MOSKAU, 25. Januar (RIA Novosti). Die Gesetze, die die estnischen Behörden ermächtigen, die Gedenkstätten für die Sowjetsoldaten abzureißen, waren gerade einmal in Sack und Tüten, als sich Estlands Parlamentarier unverzüglich zu neuen Großtaten aufrafften. Am Mittwoch debattierten sie in erster Lesung einen Gesetzentwurf, der die öffentliche Benutzung und Verbreitung der mehr lesen
    28.01.2007 • Von RIA Nowosti
    Umfrage: Russen sind stolz auf Errungenschaften der SowjetzeitMehrheit der Bevölkerung trauert der UdSSR nach - doch sie wollen nicht zurück
    Russlands Kommunisten wollen Sowjetunion wieder erschaffengemeinsame Tagung der KPs Russlands, Weißrusslands, der Ukraine und Armeniens

     

    www.secarts.org: wir haben noch mehr - 1.575 Artikel von 353 Autoren! Kontakt|registrieren
    über uns|Sitemap
    Abonnement|XML|Hilfe