×
 
0
unofficial world wide web avantgarde
204
Textsammlung faschistische Bewegung Ukraine (2)
  begonnen von retmarut am 09.03.2014
  Seite: 1 ... « 192021  
24.07.2017, 13:52 Uhr
Textsammlung faschistische Bewegung Ukraine (2)

EDIT: arktika
24.07.2017, 13:57 Uhr
Communarde
arktika
In Donezk haben führende Politiker der »Volksrepubliken« des Donbass und Delegierte aus 19 der 24 Regionen der Ukraine am Dienstag einen Staat namens »Kleinrussland« ausgerufen. Ziel der Proklamation ist nach den Worten des Donezker Republikchefs Alexander Sachartschenko ein Ausweg aus dem Krieg und die Wiedervereinigung des Landes in einem Nachfolgestaat der »gescheiterten« Ukraine.
Hauptstadt »Kleinrusslands« soll laut Sachar­tschenko Donezk werden. Kiew solle als »kulturelles und historisches Zentrum« weiterhin eine besondere Rolle spielen. Sachartschenko vertrat den Standpunkt, die heutigen »Volksrepubliken« Donezk und Lugansk seien die einzigen Teile der Ukraine, in denen die »legitime Staatsgewalt« erhalten geblieben sei.
...
Wie die Konstitution dieses »Kleinrusslands« in der Praxis vor sich gehen und wie die vorgesehene Abstimmung über die neue Verfassung in den unter Kiewer Kontrolle stehenden Gebieten durchgeführt werden soll und könnte, ließ Sachartschenko offen.

Der Text »Kleinrussland« ausgerufen. Donbass-Republiken proklamieren »Nachfolgestaat« für die Ukraine von Reinhard Lauterbach in der jW vom 19.07.:
Link ...jetzt anmelden!


Dazu auch vom selben Autor ein Kommentar, ebenfalls in der jW vom 19.07.: Verzweiflungsschlag. Ausrufung »Kleinrusslands« unter
Link ...jetzt anmelden!
24.07.2017, 14:02 Uhr
Textsammlung faschistische Bewegung Ukraine (2)

Communarde
arktika
Derweil laufen in der Ukraine mal wieder Aktionen gegen regimekritische Medien.
Pressefreiheit auf ukrainisch
Militärstaatsanwaltschaft durchsucht Redaktionsräume der größten Zeitung des Landes

von R. Lauterbach, jW vom 21.07.2017
Link ...jetzt anmelden!
29.11.2017, 18:27 Uhr
Textsammlung faschistische Bewegung Ukraine (2)

Communarde
arktika
Im Donbass gibt es in der VR Lugansk mal wieder Unerfreuliches zu berichten. Machtspielchen in der Führung, aber möglicherweise mit ernstem, strategischem Hintergrund:
Was sind also die Gründe für die Palastrevolte in Lugansk? Am wahrscheinlichsten scheint Uneinigkeit über Signale politischen »Kapitulantentums« aus der Führungsriege zu sein. Der Lugansker Verhandlungsführer bei den Minsker Friedensgesprächen, Wladislaw Dejnego, hatte Anfang November von der Notwendigkeit gesprochen, dass die Volksrepubliken in die Ukraine zurückkehrten. Er relativierte das zwar später, aber seine Äußerung musste in Donezk Alarm auslösen. Denn die VRL ist zwar die territorial kleinere und wirtschaftlich unbedeutendere der beiden Republiken, aber sie liegt strategisch wichtig auf dem Weg von Donezk nach Russland. Fiele sie, wäre auch Donezk nicht zu halten.
Der ganze Artikel Palastrevolte in Lugansk von Reinhard Lauterbach in der jW vom 24. November.
Link ...jetzt anmelden!
29.11.2017, 18:43 Uhr
Textsammlung faschistische Bewegung Ukraine (2)

Communarde
arktika
Positiveres gibt es aus der VR Donezk zu berichten:
Vom 20. bis zum 24. Oktober besuchte der Sekretär der Kommunistischen Partei der Donezker Volksrepublik Stanislaw Retinskij auf Einladung der DKP und der Initiative „Alternative Presseschau“ die BRD. U. a. berichtete er in öffentlichen Diskussionsveranstaltungen von der Situation im Donbass und der Arbeit der dortigen KP.
Am 27.11. erschien auf der DKP-Newsseite ein Interview mit Stanislaw Retinskij, geführt von der Alternativen Presseschau.
[...]
Während der Zeit meiner Arbeit dort waren von ukrainischer Seite aus ständig Maschinengewehrsalven zu hören. Die Ortseinwohner versicherten, dass mit Einbruch der Dunkelheit der Granatbeschuss einsetzt. Insgesamt kann man die gegenwärtige Situation im Donbass charakterisieren als „kein Krieg, kein Frieden“.
[...]
Gegenwärtig gibt es auf den Ladentischen der Geschäfte ausreichend Lebensmittel. Natürlich wurde ein bedeutender Teil in Russland erzeugt. Doch eine ziemlich große Auswahl der Waren wird in der Donezker Volksrepublik selbst hergestellt. Ungeachtet der Kampfhandlungen arbeiten die Betriebe der Leichtindustrie stabil. In der DVR wurde die Produktion von Milch- Fleisch und Backwaren wiederaufgenommen.
[...]
Medikamente gibt es ausreichend in der Republik, es gibt Soziale Apotheken. Außerdem gibt es eine Reihe von Programmen zur medizinischen Versorgung der Bevölkerung, beispielsweise bei der kostenlosen Durchführung von Operationen.
[...]
Nur die Trennung von der Ukraine erlaubt es der DVR und der LVR, ihr industrielles Potential wenigstens teilweise zu erhalten. Allein im Verlauf dieses Jahres wurde die Charzysker Drahtseilfabrik und die Jusowskij-Metallfabrik wieder in Betrieb genommen, es wurden Stromleitungen im Nowoasowskij-Bezirk gebaut, es werden neue Stollen in den Bergwerken in Tores eröffnet. [...]
Die Bergwerke, die die Kohle für die Energie fördern, befanden und befinden sich in staatlichem Eigentum.
[...]

Unter Link ...jetzt anmelden!
19.01.2018, 16:07 Uhr
Textsammlung faschistische Bewegung Ukraine (2)

Communarde
arktika
Schuss gegen Donbass. Parlament der Ukraine erklärt Russland zum »Aggressor« in den »zeitweilig besetzten Gebieten« Donezk und Lugansk
von Reinhord Lauterbach am 19.01.2018 in der jw.
Nach dreitägiger Debatte hat das ukrainische Parlament ein »Gesetz über Besonderheiten der staatlichen Politik zur Gewährleistung der Souveränität der Ukraine über die zeitweilig besetzten Gebiete der Regionen Donezk und Luhansk« verabschiedet. Danach sei Russland unmittelbar dafür verantwortlich, dass sich die »zeitweilig besetzten Gebiete« der Kiewer Kontrolle entzogen haben. Russland wird als »Aggressorstaat« bezeichnet, dessen »Okkupation« des Donbass ihm »keinerlei territoriale Rechte« verleihe, egal, wie lange sie noch dauere. ...
In den »Volksrepubliken« wurde die Verabschiedung des Gesetzes als Beleg dafür gewertet, dass die Zeichen auf Krieg stehen. Kiew habe seiner »Soldateska« alle Fesseln abgenommen, sagte das Oberhaupt der Donezker VR, Alexander Sachar­tschenko. Die Minsker Vereinbarungen von 2015 seien damit gegenstandslos geworden.
Der ganze Text unter Link ...jetzt anmelden!
  Seite: 1 ... « 192021