0
unofficial world wide web avantgarde
24.08.2014, 13:41 Uhr
EDIT: MARFA
24.08.2014, 13:42 Uhr
Communarde
MARFA

• Dalai Lama nervt in Hamburg abDas Grinsemonster schon wieder zu Gast bei Freunden:

Dalai Lama hält in Hamburg Vortrag über Mitgefühl

Vier Tage lang besucht der Dalai Lama Hamburg. Im Congress Centrum spricht der Friedensnobelpreisträger über menschliche Werte. Vor dem Veranstaltungsgebäude gab es kleinere Proteste.

Hamburg - Vier Tage lang besucht der Dalai Lama Hamburg. Im Congress Centrum spricht der Friedensnobelpreisträger über menschliche Werte. Vor dem Veranstaltungsgebäude gab es kleinere Proteste.

Mit einem Vortrag über menschliche Werte hat der Dalai Lama am Samstag seinen Besuch in Hamburg offiziell begonnen. "Jeder Mensch hat das Recht, ein glückliches Leben zu führen", sagte das geistliche Oberhaupt der Tibeter vor 7000 Zuhörern im Congress Centrum (CCH). "Liebe und Mitgefühl sind die Grundlage dafür." Bis zum Dienstag (26. August) will der 79-Jährige über allgemeingültige Werte wie Mitgefühl, Gewaltlosigkeit, Toleranz und Vergebung sprechen. Nur so könnten die Probleme des 21. Jahrhunderts gelöst werden.

Vor dem Kongresszentrum demonstrierten am Samstag rund 200 Anhänger des Shugden-Kultes gegen den Besuch. Hintergrund ist ein Jahrhunderte alter Konflikt zwischen dem Dalai Lama und dem Shugden-Kult, die eine andere Strömung des tibetischen Buddhismus vertreten.

Es ist bereits der sechste Besuch des Friedensnobelpreisträgers in der Hansestadt. Am Sonntag und Montag wird der Dalai Lama vor tausenden Anhängern Vorträge über einen alten indischen Text aus dem Mahayana-Buddhismus halten, der quasi als "Bibel des Buddhismus" gilt.

Am Dienstag wird es dann politisch: Unter dem Motto "... und was ist mit Tibet?" spricht der Dalai Lama, der seit 1959 im indischen Exil lebt, über die Situation in der seit 1950 zur Volksrepublik China gehörenden Himalaya-Region.


Link ...jetzt anmelden!
24.08.2014, 19:00 Uhr
Communarde
secarts

Dalai Lama nervt in Hamburg abPassend dazu:

Sektenguru des Tages: 14. Dalai-Lama

Wenn der 14. Dalai-Lama in Deutschland weilt, sind Hunderte Jahre Aufklärung perdu – der Anführer der buddhistischen »Gelbmützen« treibt die hiesige Journaille regelmäßig in religiöse Ekstase. Seit dem Wochenende logiert der »Ozean der Weisheit« in Hamburg, um dort vor 7000 Schaulustigen Kalenderweisheiten zum besten zu geben. Schon als Kind sei das »geistliche Oberhaupt der Tibeter« als »Wiedergeburt erkannt« worden, informiert das Hamburger Abendblatt. Nun ist der Dalai-Lama so wenig das »geistliche Oberhaupt« aller Tibeter, wie es der Papst für »die Deutschen« ist, aber das sieht man hierzulande nicht so eng. Die vielen Buddhisten Tibets, die sich zu anderen Schulen bekennen, müssen ebenso zurückstehen wie die dort siedelnde muslimische Minderheit oder die Atheisten aus der Autonomen Region Chinas. Der Dalai-Lama ist eben Deutschlands liebster Sektenguru, da stört Säkularismus nur.

Was hat der Mann mit der Kutte zu bieten? Er »lacht gern« und verteilt »persönlich gesegnete Schokolade«, so das Abendblatt. Das ist doch mal eine exotische Abwechslung zu Oblate und Weihrauch. Doch der Dalai-Lama ist nicht nur ein harmlos grienender Mönch, er ist – vor allem – Politiker. Seit seinem Gang ins indische Exil im Jahr 1959 ist die Bekämpfung der chinesischen Regierung seine Mission.

Als deren Armee die Provinz Tibet knapp zwei Jahre nach Gründung der Volksrepublik 1949 zurückeroberte, steckte das Land im tiefsten Mittelalter: Ein theokratischer Gottkaiser, der Dalai-Lama, gebot über eine Bevölkerung, die zu 95 Prozent aus Analphabeten bestand. Leibeigenschaft, Sklaverei und drakonische Strafen, etwa Verstümmelungen, gehörten zum Repertoire dieser buddhistischen Hölle auf Erden. Seine verlorene, ganz weltliche Macht will der Mann zurück. Die BRD unterstützt dies, weil es China schadet.

»Free Tibet«? Tibet wurde 1951 befreit.

(sc)


Link ...jetzt anmelden!
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Zwei auf einen Schlag: Finanzamt gegen Amazon Mar.. Da triffts die Amis und die Chinesen gleich auf einmal. Steuerfahnder haben sich den Amazon Marketplace (also nicht Amazon di...mehr RevLeft 04.01.2018
Kuba meldet geringste Kindersterblichkeit seiner .. Kuba hat im zu Ende gegangenen Jahr die geringste Kindersterblichkeit seiner Geschichte erreicht. Auf 1000 Lebendgeburten gab...mehr arktika 03.01.2018
juven
tud87
Türkei greift Nordsyrien an
63
Hier geht es zwar nicht um Nordsyrien, sondern um die militärische + propagandistische Lage in und um Syrien, aber da m. W. a...mehr arktika 09.04.2018
mischa 06.04.2018
arktika 23.03.2018
Perus Präsident zurückgetreten
1
Wie amerika21 heute berichtet, hat, nachdem die Ehefrau Kuczynskis das Land in Richtung USA verlassen hat, die Staatsanwaltsc...mehr arktika 23.03.2018
Roter Oktober! Vor hundert Jahren machten die Arbeiter und Bauern unter Führung der Bolschewiki Schluß mit dem Ersten Weltkrieg. Das Massens...mehr secarts.org Redaktion 07.11.2017
Weitere Entwicklung in Venezuela
1
Dazu gab's auch in der jW vom 21.03. einen Artikel von Andrée Scheer Trump gegen »Petro«.»Mit dem Petro schafft sich Venezuel...mehr arktika 22.03.2018